Alle Posts

In Power BI kann man die Richtung beeinflussen, wie Filter zwischen Tabellen propagiert werden. In unseren Trainings raten wir davon ab, diese Kreuzfilter-Richtung zu ändern. Aber warum eigentlich? Weil man damit früher oder später in die Hölle kommt...
Power BI kann mehr als ein paar Umsatzkurven darstellen. In diesem Beitrag zeigen wir, wie man aus eigenen Daten eine Potentialanalyse bei Kunden erstellen.
Auftragsdaten werden in einem Ordner gespeichert. Jeden Monat kommt eine Datei hinzu. Mit Power Query kann man leicht alle Dateien eines Ordners lesen und in eine Tabelle umwandeln - wir zeigen, wie das geht.
Wissen Sie, was Power BI ist? Noch ein Werkzeug, das was mit Daten macht? Sie arbeiten schon mit QlikView oder Tableau? Ist Power BI das bessere Excel?
Wiederkehrende Aufgaben packt man am besten in Funktionen. In Power Query kann man nicht nur Abfragen, sondern eigenen, wiederverwendbare Funktionen anlegen. Komplexes Thema – hier eine einfache, nicht zu technische Einführung.
Falls Sie eine Definition für eine Studienarbeit suchen, gehen Sie zu Wikipedia. Falls Sie nach dem Thema suchen, weil Sie das Gefühl haben, bei Ihnen könnte bei dem Thema vieles besser laufen oder Sie brauchen eine Einordnung, dann ist dieser Artikel für Sie.
Suchen Sie auch manchmal nach der Definition der Datentypen in der Power Query Skriptsprache M? Ich auch! Daher schreibe ich den Artikel auch für mich selbst. Dann muss ich nicht mehr suchen.
In vielen unserer Blog-Beiträgen zu Excel Power Pivot, Power BI und Power Query verwenden wir die Adventure Works Cycles Datenbank von Microsoft.
onedrive kennen viele im privaten Bereich. Mit Office365 erhält jeder Benutzer automatisch einen onedrive Business-Account. Im Team kann man sich gemeinsame Bereiche anlegen - und dort beispielsweise Dateien als Datenquelle ablegen. In diesem Artikel zeigen wir euch, wie man von Power BI auf diese Daten zugreifen und in online eine automatische Aktualisierung einstellen kann.
In diesem Artikel geht es nicht direkt um Excel Power Pivot. Durchblick durch Daten geht der Frage nach, ob wir Menschen im Unternehmen richtig einsetzen, wenn es um Datenanalysen geht. Der Text erschien auch in der Computerwoche und im Softwareführer 2015.).
Was ist eigentlich der Unterschied zwischen Duplizieren und Verweis? Und wofür verwendet man einen Verweis? Und warum sollte man Abfragen deaktivieren?
The Comparison Chart custom visual allows to visualize a comparison of connected information: sales of my products vs. market, my team vs. company, my shares vs. an index. Mit dem Comparison Chart können Sie in Power BI Entwicklungen vergleichen: Umsatz meiner Produkt vs. Markt, performance meines Teams vs. Firma, meine Aktien vs. einem Aktienindex.
Mit dem Power Query Formatter Online Tool formatieren Sie Ihren M-Code - perfekt zum Einbetten in Webseiten, Dokumentationen oder zur Fehlersuche. Using our Power Query Formatter online tool you can format your M-Code - embed source code in your website, in your documentation or use it for debugging purposes.
Mit Daten in Excel Power Pivot kann man performante Auswertungen machen. Trotzdem ist es manchmal notwendig, die Daten aus dem Datenmodell wieder zu exportieren.
Wer braucht in Excel mehr als eine Million Zeilen? Für viele Anwendungsfälle genügen doch die verfügbare Menge von 1 Million Zeilen vollkommen (genauer gesagt 1.048.576). Wer Excel allerdings für Datenauswertungen einsetzt, ist in vielen Fällen heute schon Daten-Multimillionär. Zum Glück gibt es in Excel Power Pivot!
Ein Power-Query-Quicky über die Funktion "Spalten wählen" und warum es besser ist, Spalten zu wählen als sie zu löschen.
Wie man Daten aus dem Excel Power Pivot Datenmodell exportiert, darüber haben wir bereits geschrieben. Daten lassen sich aber auch aus dem Power BI Service exportieren. Wie das geht, zeigen wir in diesem Artikel.
Kennen Sie Excel? Sicherlich. Kennen Sie Excel Power Pivot? Und wissen Sie, warum Sie nie wieder einen SVerweis verwenden werden?
Das Datum hat das falsche Format? Trennzeichen im amerikanischen Format? Sie brauchen nur einen Teil der Artikelnummer? Lernen Sie Power Query kennen.
Kalendertabellen gehören in (fast) jede Auswertung. Aber was sind Kalendertabellen? Wozu und wie viele benötigt man? Wie geht man mit Urlaub und Betriebsferien um? Wie verhält sich Power BI ohne Kalendertabelle? Wir finden: genug Stoff für eine Serie. In diesem Teil: Wie ergänzen wir Feiertage mit DAX?
Implizite Measures gibt es sowohl in Excel Power Pivot als auch in Power BI. Was sind Implizite Measures und warum sollte man sie vermeiden?
Kalendertabellen gehören in (fast) jede Auswertung. Aber was sind Kalendertabellen? Wozu und wie viele benötigt man? Wie geht man mit Urlaub und Betriebsferien um? Wie verhält sich Power BI ohne Kalendertabelle? Wir finden: genug Stoff für eine Serie. **In diesem Teil:** Wie erzeugt man Kalendertabellen?
In Excel war man es gewohnt: englische Installationen hatten englische Formeln, deutsche Installationen eben deutsche. In DAX war es einheitlich. Fast. Leider nur fast. Und das wird nun endlich geändert. Überall? Nein, leider nicht...
Der Umsatz im aktuellen Jahr ist zu niedrig? Vielleicht liegen einfach keine aktuellen Daten vor. Wie zeigt man dem Benutzer, wann die Daten zuletzt aktualisiert wurden?
Kalendertabellen gehören in (fast) jede Auswertung. Aber was sind Kalendertabellen? Wozu und wie viele benötigt man? Wie geht man mit Urlaub und Betriebsferien um? Wie verhält sich Power BI ohne Kalendertabelle? Wir finden: genug Stoff für eine Serie. In diesem Teil: Wie ergänzen wir Feiertage mit Power Query?
Kalendertabellen gehören in (fast) jede Auswertung. Aber was sind Kalendertabellen? Wozu und wie viele benötigt man? Wie geht man mit Urlaub und Betriebsferien um? Wie verhält sich Power BI ohne Kalendertabelle? Wir finden: genug Stoff für eine Serie. Wir fangen an mit: Was ist das, wozu und wie viele.
Mit Power Query kann man alle Dateien eines Ordners lesen und die Ergebnisse kombinieren. Das geht auch mit onedrive-Ordnern - ein Nachtrag zum letzten Artikel.
Um zu ermitteln, aus welchen Daten eine Summe, ein Durchschnitt oder eine andere Berechnung entstanden ist, benötigt man alle Datensätze, die zu einem Ergebnis geführt haben - ein _Drill-down_. Das geht auch mit Excel Power Pivot.
Power BI erleichtert die Weitergabe von Auswertungen an Kollegen, Lieferanten oder Kunden. Mit der Kommentarfunktion im Power BI Service wird die Zusammenarbeit unterstützt. Wir zeigen euch, wie man diese nutzt.
Von der Wiege bis zur Bahre: Formulare, Formulare. Einerseits zwingen uns immer mehr Vorschriften dazu Systeme, Prozesse oder auch Auswertungen zu dokumentieren. Andererseits hilft es dem Team oder auch einem selbst Gedanken nachzuvollziehen. Auch noch einen Monat später.
Manchmal möchte man in Power BI Diagramme ausblenden. Oder ganze Bereiche. Weil erst ein Filter gesetzt sein muss, damit das Diagramm Sinn ergibt. Wir zeigen dir einen Trick, wie das funktioniert.
Falls Sie sich gefragt haben was besser ist: Spalten löschen oder via SQL erst gar nicht aus der Datenbank holen, dann ist der heutige Artikel für Sie. Wir erklären "Query folding" und was man darunter versteht.

Wie kann man in Power Query eigentlich Daten korrigieren? Wenn du Daten, wie falsche Kostenstellen oder fehlerhafte Artikelnummern vor der Auswertung bisher in Excel bereinigt hast, ist unser Errata Pattern für dich!
In Diagrammen oder Tabellen kannst du mit Farben Informationen transportieren, das Unternehmens CI (Corporate Identity) einhalten oder Dashboards einfach ansprechend gestalten. In diesem Artikel zeige ich dir, wie man Farben in Power BI definiert, was RGB und RGBA ist.

Auswertungen sollen am besten bis zum Ende des letzten Monat gehen. Bei Aktualisierungen soll der Filter automatisch angepasst werden. Wann ist aber heute? In diesem Beitrag zeige ich dir, was für mich “Heute” bedeuten kann.

“Das sieht ja aus wie Access” oder “Da kann ich ja bei Access bleiben”. Stimmt das? Und was ist denn jetzt besser: Access, Power Pivot oder Power BI? Ist die Frage sinnvoll? Egal, sie wird (häufig) gestellt und bedarf einer Klärung.

Liniendiagramme bei Umsätzen sind beliebt. Nur manchmal gibt es Tage ohne Umsatz. Trotzdem geht die Kurve nicht auf 0. Den Grund dafür, einen besseren Vorschlag und Abhilfe, falls es eben nicht anders geht beschreiben wir in diesem Artikel.

In unseren Schulungen werden wir häufig gefragt, was denn der Unterschied zwischen SUM und SUMX ist und wann man welche Funktion verwendet. Häufig genug, um mal einen Artikel darüber zu schreiben.
Sie haben haben Excel 2013 oder Excel 2016, wollen Excel Power Pivot lernen und suchen nach einem Einstieg? In diesem Artikel machen wir zusammen einen Schnelldurchlauf durch Excel Power Pivot und streifen Excel Power Query.

Mit Verweisen kannst du in Power Query Abfragen strukturieren und schaffst Ordnung. Bei vielen Abfragen und Verweisen verliert man aber die Übersicht. Daher zeigen wir dir in diesem Power Query-Quickie, wie du Abfrageabhängigkeiten anzeigen läßt und damit die Übersicht behältst.

Wenn du dir diese Frage auch schon häufiger gestellt hast, dann hilft dir dieser Artikel, die Antwort selbst zu finden. Gerne nehme ich zumindest eine Antwort vorweg: In jedem Fall Power Query. Bei den anderen beiden: Es kommt drauf an...
In Datenbanksystemen kennt man das Konzept eines Primärschlüssel oder Fremdschlüssel. Im DAX Datenmodell werden mit Schlüsseln Tabellen verknüpft. Hat man nur eine Tabelle, bräuchte man keine Schlüssel. Wir zeigen, warum Schlüssel trotzdem notwendig sind.
...oder warum sich die Ergebnisse von SUM() und CALCULATE( SUM() ) in einer berechneten Spalte unterscheiden.
Häufig bekommen wir die Frage gestellt, ob es nicht irgendwo eine Liste gibt mit allen DAX-Funktionen. Oder Neu-Deutsch: Ein DAX Cheat Sheet. Klar gibt es so etwas: auf der Webseite von Microsoft. Die ist aber nicht ganz so übersichtlich gestaltet. Wir haben etwas anderes gefunden!
Die DAX-Funktionen Distinct() und Values() geben beide eindeutige Werte einer Spalte zurück. Trotzdem unterscheiden sich beide Funktionen. Im heutigen Artikel zeigen wir Ihnen, welches Detail man übersehen kann.
Die Auswertung der Auftragsanzahl über zwei oder drei Jahre ist heute Standard. Was aber, wenn die Aufträge völlig unterschiedlich sind? Eine Waschmaschine und eine Tintenpatrone sind einfach zwei Aufträge? Wir zeigen Ihnen, wie man in Power Pivot oder Power BI eine Segmentanalyse durchführt. Und nebenbei lernen Sie die Funktion VALUES() kennen.
Power BI hilft Ihnen Daten auszuwerten. Wie liegen wir dieses Jahr verglichen mit dem Vorjahr, wie verläuft der aktuelle Monat im Vergleich zum Vormonat. Wie kommunizieren Sie aber aktuelle Daten: Aufträge, die bearbeitet werden müssen, Fehler im Prozess oder den aktuellen Auftragsvorrat? Wir stellen Ihnen heute unser Produkt BizBoard® vor!
Im letzten Blog-Beitrag haben wir die DATEADD() vorgestellt für flexible Periodenvergleiche. DAX bietet eine ähnlich klingende Funktion mit dem Namen PARALLELPERIOD – die aber tatsächlich etwas anderes tut!
Periodenvergleiche sind das tägliche Brot in jeder Auswertung. Wie war der Umsatz im Vergleich zum Vorjahr, wie zum vorherigen Quartal oder auch nur im Vergleich zum Vormonat. Mit der Funktion DATEADD() ist das ganz einfach.
Groß- oder kleinschreiben? Macht "Case Sensitivity" eigentlich einen Unterschied? Ja! Und nein… Aus aktuellem Anlass heute eine Erklärung und ein Fall, der uns passiert ist.
Sie nutzen ASSIST4 der Firma AEB GmbH und würden gerne Ihre Zahlen auswerten? Wir haben uns Gedanken gemacht und sofort nutzbare Reports erstellt.
DAX kennt schon seit 2015 Variablen. Variablen in DAX helfen bei der Struktur von Formeln, wenn diese komplexer werden. Dieser Artikel zeigt, wie sie verwendet werden.
Sie verwenden ASSIST4 der Firma AEB und Sie möchten Ihren Versand auswerten? In diesem Artikel finden Sie eine Beispiel-Vorlage zum Herunterladen – werten Sie mit unserer Vorlage Ihre Daten aus!
Pareto Charts sind nützliche Darstellungen. Sie zeigen, welche 20% des Aufwands 80% der Ergebnisse erzielen. So helfen sie beispielsweise in der Qualitätssicherung oder bei der Bewertung von Produkten oder Kunden. Die Erstellung ist leider nicht ganz einfach. In diesem Artikel zeigen wir Ihnen…
In diesem Artikel stellen wir zwei Hilfsmittel vor, mit denen man seine Reports für Menschen mit anderen Farbwahrnehmungen testen kann.
Im letzten Artikelhaben wir erklärt, welchen Fehler auch Sie beim Dashboard-Design im Umgang mit Farben machen. Ca. 8% der Bevölkerung leidet an Farbblindheit und kann somit die Informationen auf Ihrem Dashboard nicht bewerten. Es gibt neben der im Artikel genannten allgemeinen Farbblindheit, Rotblindheit und Blaublindheit noch weitere Farbsinnstörungen. All das spricht dafür, gutes Dashboard-Design ab jetzt anders anzugehen. Wie Sie Farben am besten in Ihrem Dashboard verwenden, erklären wir Ihnen heute in den 5 Quick Wins.
Ein Dashboard sollte zwei Eigenschaften erfüllen:
  1. Der Nutzer muss auf einen Blick die dargestellten Informationen bewerten können.
  2. Das Dashboard soll gut aussehen.
Die zweite Eigenschaft beherzigen mehr Benutzer als die erste. Deswegen verwenden sie viele Farben beim Design. Das kann schief gehen und die erste Eigenschaft beeinträchtigen. Heute zeigen wir, warum.
Eigene Grafiken in Dashboards können Zahlen manchmal besser verdeutlichen. Deckungsbeiträge, also letztlich der Unterschied zwischen Einkauf und Verkauf, in Relation zur Verkaufsfläche – in welcher Fläche erziele ich den höchsten und den niedrigsten Deckungsbeitrag? Was bringen Aktionsflächen? Darum geht es heute im neuen Blog-Artikel.
Power BI besticht durch Berichte im Web, auf Smartphones oder Tablets. Nur: Wenn Power BI Berichte außerhalb Ihres Netzwerks sind, wie aktualisieren Sie die Daten, die außerhalb des Unternehmens-Netzwerkes nicht zugänglich sind? Natürlich gibt es eine Lösung: Das Power BI data gateway.
Der Betrachter eines Dashboards kann sich nie sicher sein, ob die Daten in einem Dashboard wirklich aktuell sind. Nützlich wäre, wenn irgendwo eine Information zum aktuellen Stand der Daten verfügbar wäre. Dieser Artikel zeigt Ihnen einen nützlichen Trick dafür.
Eine Einführung in Power Query Funktionen am Beispiel einer Datenabfrage aus dem Web über mehrere Seiten. Power Query in Kürze Power Query ist ein AddIn für Excel 2013 (in Excel 2016 taucht dieser Begriff gar nicht mehr auf, die Funktionen wurden sind aber alle enthalten, sie wurden im Daten-Ribbon…
Zum Wochenende gibt es Nachschub für alle neugierigen Datenauswerter auf der Suche nach neuem Material :-) Immer wieder benötigen wir Beispiel Datenbanken für Schulungsbeispiele, zum Ausprobieren und weil wir einfach neugierig sind und neue Zusammenhänge lernen wollen. Für unseren Blog verwenden wir…
Im Normalfall wollen wir Daten in das Excel Power Pivot Datenmodell laden um sie anschließend mittels Pivot-Tabellen auszuwerten. Dazu steht uns mit Power Query ein mächtiges Werkzeug zur Verfügung. Was aber, wenn man Daten im Excel Power Pivot Datenmodell angepasst hat und diese Daten aus dem Datenmodell exportieren möchte?
In Kürze gibt es wieder ausführlichere Artikel, heute nur ein kleiner nützlicher Tipp zum Daten zusammenführen in Power Pivot, den wir bis vor Kurzem auch nicht kannten.
Datumstabellen haben wir schon im Artikel über die Datumsdimension vorgestellt. Seit Excel 2016 kann man diese auch direkt im Datenmodell von Power Pivot erzeugen lassen – wir zeigen Ihnen wie.
Kostenstellen, Aufbauorganisationen, Stücklisten – Hierarchien kommen überall vor. Im Artikel "Was macht eigentlich PATH" haben wir gezeigt, was man mit der Funktion PATH machen kann. Eine aktuelle Anfrage eines Lesers nehmen wir zum Anlass, Power Pivot PATH() in diesem Artikel etwas tiefer zu betrachten.
Neue Artikel kosten Zeit – die nicht immer zur Verfügung steht. Und oft denke ich, man müsst alte Artikel überarbeiten – weil man mittlerweile bessere oder elegantere Wege kennt. Aber manche frühe Erkenntnisse sind alt, aber aktueller denn je! Zum Beispiel: die Erkenntnisse zum Thema Big Data.
Hierarchien sind immer eine Herausforderung bei Datenanalysen – besonders, wenn sie nicht balanciert sind. Beispiele gibt es viele: Organisations-Hierarchien, Kostenstellen-Strukturen oder Stücklisten. Power Pivot hilft uns, mit Hierarchien umzugehen – mit PATH().
Beziehungen zwischen Tabellen ermöglichen effizientes Filtern. Power Pivot kennt aktive und inaktive Beziehungen. Legt man zwischen zwei Tabellen mehr als eine Beziehung an, kann es nur eine aktive geben. Mit USERELATIONSSHIP() kann man mit inaktiven Beziehungen arbeiten – wir zeigen Ihnen, wie das geht!
Sex Sells – was bei Reklametafeln gilt, gilt auch bei Datenauswertungen. Stellt man Daten mit einem geografischen Bezug auf einer Landkarte dar, sieht die Auswertung sofort etwas beeindruckender aus. Geografische Auswertungen sind natürlich mehr als ein Stilmittel. Dieser Artikel zeigt, wie man mit…
Geschachtelte IFs sind schlecht lesbar – oder wie der Engländer sagt: “A pain in the ass!” Schnell verliert man den Überblick bei der Klammersuche. Daher wurde die Funktion SWITCH() eingeführt – wir zeigen, wie man mit SWITCH() umgeht sowie einen Trick, mit dem man SWITCH() in ganz anderen Situationen verwenden kann.
Daten im Excel-Datenmodell können wir mit Diagrammen oder Pivot-Tabellen analysieren. Auf Werte oder Aggregationen im Datenmodell kann man aber auch mit Excel-Funktonen zugreifen – ganz ohne Pivot oder Diagramm – mit den sogenannten CUBE-Funktionen in Excel.  
In einem Liniendiagramm haben wir die Umsatzzahlen von Mitarbeitern dargestellt. Mitarbeiter haben natürlich Anspruch auf Urlaub. Im aktuellen Artikel zeigen wir Ihnen, wie man mit einem Trick solche Informationen im Chart sichtbar machen kann.
Permanent hören wir von sogenannten KPIs. Teilweise so häufig, dass man dem Begriff beinahe negativ gegenüber steht. Am Ende ist es nur eine Interpretation oder eine Meinung. Und zwar eine Interpretation einer Maßzahl, die man erhoben hat. In diesem Artikel zeigen wir, wie man in Power Pivot mit KPIs umgeht und diese insbesondere darstellt.
Ein treuer Leser brachte uns mit einer Aufgabe und dann doch mit eigener Lösung auf die Idee für diesen Artikel: Wir möchten den aktuellen Slicer- oder Filterwert auslesen. Wozu zeigt ein vielleicht doch alltägliches Beispiel: eine Statistik über gültige Lizenzen.
Big Data als Schlagwort gerät hoffentlich bald aus der Mode. Können wir aber große Datenmengen in Power Pivot verarbeiten? Und: Was ist groß?
Da möchte man zwei Tabellen verbinden und Power Pivot meckert, dass die Schlüssel doppelt vorkommen. Fachlich sollten die Schlüssel aber eindeutig sein. Wir zeigen Ihnen, wie man Dubletten findet.
Power Query ist ein weiteres, sehr wertvolles Werkzeug, welches seit Excel 2013 Teil der Excel-Familie ist. Im letzten Artikel haben wir gezeigt, wie man via DAX aus einer flachen Textdatei ein Star-Schema bastelt. Das ganze geht auch mit Power Query.

Im letzten Artikel haben wir gesehen, was Star-Schemas sind. Was aber, wenn wir die Daten nur flach zur Verfügung gestellt bekommen?
Nein, es hat nichts mit dem Winter oder Weihnachten zu tun. Mit den Begriffen Star- und Snowflake-Schema sowie Dimension und Fakt bezeichnen wir Muster bei Datenanalysen.
Power Pivot kann CSV-Dateien importieren – das wissen wir längst. Jetzt haben wir aber mehrere CSV-Dateien, die dieselbe Struktur haben und wir brauchen diese in einer Tabelle. Wir zeigen Ihnen zwei Möglichkeiten, wie man CSV-Dateien kombinieren kann.
In Excel Power Pivot oder Power BI Reports sind oft Filter eingestellt, die den aktuellen Monat, das aktuelle Jahr oder den letzten Auftrag filtern. Nach der Aktualisierung musst du diese Filter immer anpassen. In diesem Artikel zeigen wir dir einen Trick, wie das automatisch geht. (Update: 6. Mai…
Im Artikel "CALCULATE – DIE Power Pivot Funktion" haben wir besprochen, wozu man diese Calculate() benötigt. Dort haben wir einen einfachen Periodenvergleich auf ein fest eingegebenes Jahr vorgenommen. Schöner wäre es, könnten wir dynamisch immer auf das vorherige Jahr gehen – das geht in Kombination mit Filter().
In den "Kontext – die fortgeschrittene Version Teil 1" haben wir beschrieben, was der Benutzerkontext und der Zeilenkontext ist. Mit dem speziellen Iterator Filter haben wir Kontexte weiter gefiltert oder Filter mit ALL() wieder aufgehoben. Was aber, wenn wir nur einen Teil der Filter aufheben wollen? Beispielsweise für einen Vorjahresvergleich? Dazu benötigen wir die CALCULATE()-Funktion.
Im ersten Artikel über "Kontext" haben wir uns angesehen, worin der Unterschied zwischen dem Zeilenkontext und dem Benutzerkontext besteht. In diesem Teil zeigen wir Auswirkungen, die vielleicht überraschend, aber ungemein nützlich sind und erläutern die Funktion EARLIER().
Im vorherigen Artikel haben wir gesehen, wie man Zeilenkontexte überschreiben kann und mittels den Funktionen EARLIER() und EARLIEST() auf umgebende Kontexte zugreifen kann. Welchen Einfluss haben Benutzerfilter bei der Verwendung von RELATED() oder RELATEDTABLE() und welche Rolle spielen mehrere Tabellen?
<<<<<<< HEAD Im Artikel über Kontexte haben wir eine Einführung  zu den entsprechenden Begriffen gegeben. Mit dem dort erläuterten Modell kann man gut arbeiten – bei fortgeschrittenen DAX-Funktionen, wie beispielsweise der Funktion Calculate(), sollte man den Kontext besser verstehen – dafür brauchen wir aber einen Mehrteiler :-) ======= Im Artikel über "Kontext" haben wir eine Einführung  zu den entsprechenden Begriffen gegeben. Mit dem dort erläuterten Modell kann man gut arbeiten – bei fortgeschrittenen DAX-Funktionen, wie beispielsweise der Funktion Calculate(), sollte man den Kontext besser verstehen – dafür brauchen wir aber einen Mehrteiler :-) >>>>>>> 5968d07066f0fc101b931681897c5702f848f46b
Funktionen, wie beispielsweise SumX, CountX, MaxX und viele andere geben dem Nutzer die Möglichkeit statt einer Tabelle einen Filter zu übergeben. Was aber macht diese Funktion Filter()?
Kontext ist ein wichtiges Konzept in Power Pivot – einmal verstanden eröffnet es viele Möglichkeiten, um mit DAX-Formeln effizient arbeiten zu können. Wir erklären Ihnen, was damit gemeint ist.
Summen können in einer Pivot-Tabelle mit Bordmitteln berechnet werden – sehr schnell benötigt man darüber hinaus komplexere Berechnungen. In diesem Artikel stellen wir die SumX-Funktion vor – und ein Praxisbeispiel, in dem Sie diese perfekt verwenden können.
Im Artikel "Related() statt VLookup" haben wir vorgestellt, wie man über verknüpfte Tabellen navigieren kann, um Werte zu finden. Tabellen lassen sich allerdings nur über ein Merkmal verknüpfen. Was, wenn wir einen Wert über zwei oder mehr Merkmale suchen wollen? Beispielsweise die Frachtkosten eines Spediteurs in ein spezielles Warenempfängerland? Hier hilft uns die Funktion LookupValue().
Eine Tabelle enthält Ihre Versandarten (DPD, DHL, GLS, etc.) sowie einen Paketpreis. Dagegen steht eine Auftragstabelle mit der Anzahl Packstücke und der genutzten Versandart. Stimmen die vom Spediteur berechneten Frachtkosten mit denen laut meinem System überein? Wir zeigen Ihnen, wie Sie schnell mit der Funktion RELATED() eine einfache Prüfung in Power Pivot erstellen!
…ohne SharePoint. Nicht alle Unternehmen haben SharePoint im Einsatz – und führen das sicher nicht wegen Power Pivot Auswertungen ein. Die Daten lassen sich aber trotzdem automatisch aktualisieren!
Ihre Aufgabe ist, eine Auswertung mit den Daten Ihres Lagersystems zu erstellen – es fehlen Ihnen aber Daten im Artikelstamm? Beispielsweise die Warengruppen, da dieses Feld im Lagersystem nicht vorgesehen ist? Und diese Daten finden Sie nur im SAP-System? Mit den richtigen Werkzeugen können Sie sehr leicht SAP-Daten mit Power Pivot auswerten!
Wetterdaten ermöglichen Auswertungen in der Logistik, Einwohnerzahlen erleichtern Regionalvergleiche, Bruttosozialprodukte eliminieren Kaufkraftunterschiede. Wir zeigen Ihnen, woher Sie solche Daten beziehen können.
Power Pivot kennt viele Funktionen für kalendarische Auswertungen, nicht aber für Periodenvergleiche mit selbst definierten Perioden. Wir zeigen Ihnen, wie Sie dies trotzdem leicht lösen können.
Slicer können mehr als die bisherigen Filter von Pivot-Tables – sie können übergreifend, also für mehrere Pivot-Tables, verwendet werden. Dadurch wird es einem Benutzer ermöglicht intuitive Dashboards zu bauen.
Die Positionierung von Slicern in Excel 2010 ist auf den ersten Blick schwierig. Egal wie breit man den Slicer zieht, egal wohin man ihn schiebt, immer sorgt Excel dafür, dass er wieder an seine ursprüngliche Position zurückkehrt. Wir beschäftigen uns deshalb heute mit der Excel Slicer Position.
Raketen abfeuern, Sekt trinken und Raclette essen? Das stimmt sicher für die Mehrheit! Für Baden-Württemberg haben wir uns trotzdem mal die Daten vom statistischen Bundesamt angesehen.
Data Feed ist ein Mechanismus, der von verschiedenen Datenquellen bereit gestellt wird, um einen Benutzer aktuelle Daten aus verschiedenen Datenquellen zur Verfügung zu stellen. Insbesondere Dienste im WWW stellen heute Ihre Daten in solchen Data Feeds bereit. Power Pivot ist in der Lage Data Feeds im OData-Format (Open Data Protocol) zu konsumieren.

Kennzahlen Do it Yourself

Measures sind vermutlich die beste Erfindung von Power Pivot. Als Aggregationen kennen Sie vermutlich schon die Summe, die Anzahl, Min, Max und die Anzahl eindeutiger Werte, wenn Sie eine Pivot-Tabelle anlegen. Jetzt brauchen Sie aber eine etwas komplexer berechnete Zahl. Dafür gibt es Measures.
Eine Stärke von Power Pivot liegt in der Möglichkeit, zusätzliche Spalten aus vorhandenen Daten zu berechnen. Beispiel 1: In der AdventureWorks-Datenbank finden wir in der Tabelle SalesOrderHeader die Kopfdaten jedes Verkaufsauftrags. Dort finden wir insbesondere die Felder: SubTotal: Gesamtsumme…

Ihre Daten haben sich geändert?

Natürlich haben sie das - und sie möchten auch nicht jeden Monat die Auswertung neu machen. Sondern einfach nur auf Aktualisieren drücken und fertig ist die Arbeit, die Sie früher jedes Mal ein paar Stunden gekostet hat.
Ihnen fehlen Daten? Sie sind Produktmanager der Firma "Adventure Works Cycles". Ihr Marketing hat Ihnen eine Liste zugesandt mit Produkten, die Sie kurz- und mittelfristig nicht mehr produzieren sollen. Anhand dieser Eigenschaften möchten Sie eine Umsatzbetrachtung der vergangenen Jahre machen. Jetzt brauchen Sie aber ein neues Merkmal auf Ihren Daten.

Zwischenablage ist out

System öffnen, in die Übersicht wechseln, Daten so weit es geht einschränken, alles markieren und mit Copy&Paste die Daten in Excel kopieren. Dann die Daten anpassen, weil Excel wieder aus einem Datumsfeld eine Zahl gemacht hat und bei den Umsatzzahlen wieder Punkt und Komma vertauscht hat. Und das jeden Monat!? Nicht mit direkten Datenverbindungen.
Die meisten Auswertungen haben einen Zeitbezug. Beispielsweise möchten wir die Summe der Ausgaben für Bestellungen wissen – allerdings nicht die Gesamtsumme als eine Zahl, sondern den zeitlichen Verlauf. So kann man beispielsweise saisonalen Schwankungen auf die Spur kommen. Beispiel: In der…

Kennen Sie Bereichsfilter?

Wenn Sie bisher schon mit herkömmlichen Pivot-Tabellen gearbeitet haben, dann kennen Sie Bereichsfilter. Mit Bereichsfiltern kann man in einer Art Überschrift den Wert einer Dimension filtern  auch mit Mehrfachauswahl.
Viele haben es, wenige wissen es: Power Pivot. Oft liegt es daran, dass Power Pivot in Excel überhaupt nicht sichtbar ist. Sonst hätte man schon längst mal darauf geklickt. Aber wie aktiviert man Power Pivot?
Um Auswertungen augenfälliger zu gestalten ist es unabdingbar auch Slicern das gewünschte Aussehen verpassen zu können. Dazu bietet Power Pivot verschiedene Varianten – die alle im Menü unter Datenschnitt-Tools zu finden sind. Name des Slicers Der Name, besser die Überschrift, wird im Menü ganz…

Auch Tabellen haben Beziehungen

Auswertungen auf nur einer Tabelle sind relativ schnell witzlos. Schnell kommen bei ernsthaften Auswertungen mehrere Tabellen zum Einsatz, gerne auch aus mehreren Datenquellen gleichzeitig. Daher betrachten wir, wie Tabellen miteinander verknüpft werden.

Holen Sie sich Ihre Daten aus dem SQL-Server von Microsoft

Das ist natürlich einfach weil der SQL-Server natürlich aus dem selben Haus kommt. Lassen Sie sich von Ihrer IT-Abteilung den Servernamen, einen Benutzernamen sowie ein Passwort geben.

Auch Excel ist eine Datenquelle

Klar kennen Sie das: Die Daten kommen von Ihrem Kunden oder Lieferanten und das eben sehr oft als Excel-Datei. Auch diese Daten können Sie leicht in Power Pivot importieren.
Liegen die Daten, die Sie auswerten möchten, in einer Oracle-Datenbank vor, können Sie diese ebenfalls direkt aus Power Pivot importieren. Oracle Teiber Sie müssen auf Ihrem Rechner einen Oracle-Client installiert haben – anders als beispielsweise bei Microsoft-Produkten, die Microsoft in seinem…

Daten als Textdatei? Kein Problem!

Ihre Lieferanten oder Kunden senden Ihnen Daten als Textdatei? In einem sogenannten CSV-Format (Comma Seperated Values)? Auch diese Daten können Sie problemlos in Power Pivot importieren.
Fakten haben normalerweise einen Zeitbezug. Der Umsatz oder der Produktabsatz wird immer in Perioden ausgewertet. In jedem Fall sollte eine Datumstabelle verwendet werden, niemals das Datum der Faktentabelle selbst. Dabei ist zu beachten, dass die Datumstabelle niemals Uhrzeiten im Datumsfeld hat…